Das große Brummen

Problem: Eine mehrparteien Sprechanlage brummt

Bei einer aktuellen SmartHome Baustelle hört man bei der Hauseingangstüre ein Geräusch das ich als Techniker nicht leiden kann, ein Störbrummen und das aus dem Außenlautsprecher der dort vorhanden alten Sprechanlage.


Da für die neuen Wohnungen eine 2N IP Verso IP-Sprechanlage hinzukommt muss ich auch Zugriff auf den vorhanden Türöffner bekommen, damit über das SmartHome auch die Türgeöffnet werden kann.

Also wird die alte Sprechanlage geöffnet und ....

Mal darüber schauen ob man auch auf die schnelle einen Grund fürs Brummen sieht, obwohl das nicht mein Job war, aber wenn es schon offen ist schadet es nicht.

Nicht gefunden bei der schnellen Ansicht, dann wieder dem Türöffner zuwenden. Diesen mal schnell mit überbrücken des Postschlüsselschalters testen und siehe da, das Brummen ändert sich im Lautsprecher.


Türöffner angesehen und das Kabel dorthin macht schon einen altersschwachen Eindruck. Der Türöffner gibt nur kurz ein minimales Lebenszeichen aber öffnet nicht. Diesen dann demontiert und Spannung gemessen, die aber vorhanden ist. Bei genauer Ansicht stehen die Kabellitzen aus dem Anschlussbereich des Türöffner an der Metalltür an und siehe da wenn die Litzen nicht mehr an der Tür anstehen ist auch das Brummen im Lautsprecher weg.



Lösung: Ein neuer Türöffner und Kabel Leider ist bei dieser Tür ein besserer Weg für das Kabel für den Türöffner ohne Metallarbeiten an der Eingangstüre nicht möglich, aber der Besitzer wurde darauf hingewiesen das man vielleicht dort einmal nachbessern sollte.